Outfit mit Daunenjacke kombinieren für kalte Wintertage

by Ann-Kathrin
Outfit mit Daunenjacke kombinieren für kalte Wintertage - mit meiner kuscheligen, dunkelgrünen Daunenjacke von No 1 Como und Cashmere Beanie

Gestern gab es bei uns den ersten Schnee für diesen Winter. Unglücklicherweise in Form eines Schnee-Regen-Sturms während meiner Heimfahrt vom Abend. Sowas braucht ja kein Mensch! Vom letzten Schnee im Frühjahr sind lustigerweise diese Outfitbilder hier. Aber irgendwie hatte ich verdummelt sie zu posten und dann war plötzlich Frühling und wer will schon Schneebilder im Frühling sehen? Also habe ich sie brav aufgehoben.. bis heute.. zum nächsten Schnee!

Für mehr Transparenz:  Dieser Beitrag enthält meine eigene, unkäufliche Meinung zu von mir gekauften Produkten und kann Werbelinks (W), mir kostenlos zur Verfügung gestellte Produkte (+) & Affiliate Links (A) enthalten.

Outfit mit Daunenjacke kombinieren für kalte Wintertage - mit meiner kuscheligen, dunkelgrünen Daunenjacke von No 1 Como und Cashmere Beanie

Daunenjacke: Dünn aber oho!

Ich liebe, liebe, liebe diese Daunenjacke. Glücklicherweise habe ich sie im 50% Sale ergattert, weil 170 Euro waren mir für so ein „dünnes Teil“ doch immer irgendwie zu viel. Dünn ist sie zwar, aber die Jacke hält wirklich mega warm. Ich habe einige günstigere Daunenjacke (auch beim Reiten) oder Westen und muss ganz klar sagen, dass es hier krasse Qualitätsunterschiede gibt. Die gleiche Jacke habe ich mir übrigens im Sommer noch in silber gekauft.. :)

In den meisten Daunenjacken schaut man doch eher wie das Michelin Männchen aus, zwar irgendwie niedlich, aber vor allem kugelrund! Das ist hier auch nicht so extrem der Fall, ein weiterer Pluspunkt für die Jacke.

Outfit mit Daunenjacke kombinieren für kalte Wintertage - mit meiner kuscheligen, dunkelgrünen Daunenjacke von No 1 Como und Cashmere Beanie

Outfitdetails:
Daunenjacke von No 1 Como (A)
Blazer von Stradivarius – ähnlich von Conleys (A)
Streifenshirt von Rich & Royal – ähnlich von Marc O´Polo (A)
Jeans von h&m – ähnlich von Antony Morato (A)
Schal von sheinside – ähnlich von Codello (A)
Mütze von Zara – ähnlich von Eisbär (A)
Stiefeletten aus Italien – ähnliche von CUPLÉ (A)

Ohne Streifen – ohne mich

Betrachtet man meinen Kleiderschrank werden 2 Sachen deutlich:
– ich mag dezente Farben
– ich mag Streifenmuster

An Farben findet man viel schwarz, weiß, grau, braun, blau und grün. So gut wie kein Pink, Orange, Rot, Gelb oder generell knallig, neon lastige Farben. Neee.. passt nicht zu mir. Das hat zwar ein paar Jährchen gedauert, bis ich das verstanden habe, aber mittlerweile ist es angekommen und das bedeutet: deutlich weniger Fehlkäufe!

Muster finden sich auch deutlich weniger als früher in meinem Schrank. Am häufigsten sind aber ganz klar die Streifen zu treffen. Mal dick mal dünn, mal hell mal dunkel – aber viele, viele Streifen. Dieses fluffige Oberteil von Rich&Royal ist eines meiner Lieblingsteile. Es geht irgendwie zu allem, ist unauffällig, passt sich allem an und wertet aber doch alles auf. Ich mag´s einfach :-)

Ohne Mütze + Schal ist bei mir im Winter wenig los. Da ich nach wie vor eine totale Frostbeule bin, muss ich mich einfach ordentlich einpacken. Das Cashmere Mützchen habe ich letztes Jahr von Christian bekommen, ich glaube das war von Zara.

Die Lackschühchen waren damals übrigens nicht die beste Wahl für den Schnee :-)

Outfit mit Daunenjacke kombinieren für kalte Wintertage - mit meiner kuscheligen, dunkelgrünen Daunenjacke von No 1 Como und Cashmere Beanie

Was tragt ihr im Winter gern an Jacken (also Vorstufe von dickem, dickem Wintermantel g)

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Sie können jederzeit abgestellt werden. Bestätigen Mehr erfahren